28.07.2014 - Paul Zander · SC Magdeburg, Abt. Rudern

SCM-Nachwuchs erfolgreich bei Bundeswettbewerb


Der Doppelvierer der 13-jährigen Jungen mit Paul Krüger, Marcel Nitze, Sören Wolff, Evan-Jonah Mertens und Steuerfrau Lisa Grüneberg konnte sich souverän mit mehr als 15 Sekunden Vorsprung gegen die gesamte deutsche Konkurrenz durchsetzen.
Quelle: Verein
Vom 03.-06.Juli fand auf dem Kalksee in Rüdersdorf bei Berlin der diesjährige Bundeswettbewerb im Rudern statt. Das ist der nationale Wettkampfhöhepunkt der 12- bis 14-jährigen Jungen und Mädchen. Am Ende trat der Rudernachwuchs des Sportclub Magdeburg die Heimreise mit den Siegen in den Doppelvierern der 13-jährigen Jungen und Mädchen an.


Bereits am Donnerstag stiegen 14 Sportler in die Fahrzeuge, um die Reise in den Berliner Vorort anzutreten. Am Freitag standen die Langstreckenwettbewerbe für alle Bootsklassen auf dem Programm, die gleichzeitig als Vorläufe für die Finals am Sonntag gelten. Hier zeigten sich bereits einige SCM-Boote in guter Verfassung. Am Sonnabend folgte dann der Zusatzwettbewerb, in dem die Kinder in Riegen bei allgemeinathletischen Übungen um Punkte für die Wertung der Landesruderverbände kämpfen. Am Sonntag starteten dann die Finals über die Wettkampfstrecke von 1000 Metern. Den Anfang aus Magdeburger Sicht machte Max Hildebrandt im Einer (13 Jahre). Er kam im Gesamtergebnis aus Langstrecke und Bundesregatta auf Platz 14 ein. Arvid Grabow und Jakob Zeh kamen im Leichtgewichts-Doppelzweier der 13-jährigen Jungen über das Langstreckenergebnis in das zweite Finale und konnten somit insgesamt nur noch den siebenten Platz errudern, was ihnen auch gelang. Die nächsten beiden Mannschaften fischten die Gesamtsiege in ihren Bootsklassen aus dem Kalksee. Zunächst siegte der Doppelvierer der Altersklasse (AK) 13 mit Paul Krüger, Marcel Nitze, Sören Wolff, Evan-Jonah Mertens und Steuerfrau Lisa Grüneberg souverän mit 15 Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz. Im direkten Anschluss lieferte sich der Mädchen-Doppelvierer der AK 13  mit Jette Prehm, Vivien Putze, Lucy Mesenberg, Celine Schrader und Steuerfrau Pauline Rauls mit dem zweiten Sachsen-Anhaltinischen Boot aus Zschornewitz einen Kampf bis auf die Ziellinie, der am Ende knapp gewonnen wurde. Der Jungen-Doppelvierer der AK 14 mit Nils Dankel, Felix Schulze, Julian Fürtig, Lukas Strauß und Steuerfrau Lisa Grüneberg kam auf dem undankbaren vierten Platz im Finale ein, konnte dabei den Vierer aus Halle aber deutlich distanzieren. Zum Abschluss der „Deutschen Meisterschaft der 12- bis 14- Jährigen“ musste sich der Mix-Doppelvierer der AK 14 nach einem technischen Defekt mit dem 11. Gesamtplatz begnügen.
In der Länderwertung haben die Magdeburger Sportler einen großen Beitrag zum guten Abschneiden von Sachsen-Anhalt geleistet. Trotz relativ kleiner Mannschaft landete unser Bundesland auf dem dritten Gesamtrang.

Wettkampfsport · Kanu
WM Kanu-Rennsport in Moskau
06. - 10.08.2014
Kanu-Rennsport
Termin anzeigen »

Wettkampfsport · Rudern
JWM Rudern in Hamburg
06. - 10.08.2014
Termin anzeigen »

Wettkampfsport · Leichtathletik
EM Leichtathletik in Zürich
12. - 17.08.2014
Termin anzeigen »

Wettkampfsport · Schwimmen
EM Schwimmen in Berlin
13. - 24.08.2014
Termin anzeigen »

Wettkampfsport
Youth Olympic Games Nanjing (China)
16. - 28.08.2014
Termin anzeigen »


Der Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V. schreibt in Abstimmung mit dem Leichtathletikverband Sachen-Anhalt e.V. (LVSA) zum 01.02.2015 eine Stelle als

Landestrainerin/Landestrainer für die Sportart Leichtathletik

aus.

 Stellenausschreibung