Großevents


Pyeong Chang 2018

Die Olympischen Winterspiele in Pyeong Chang finden vom 9. bis zum 25. Februar 2018 statt. Die Paralympics folgen darauf vom 9. bis 18. März 2018.

Minuten
:
Stunden
:
Tage



13.02.2017 - SV Halle | Schwimmen

Schwimmen: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 04./05.02.2017 in Essen

Damen Mannschaft des SV Halle
Damen Mannschaft des SV Halle
Am Wochenende fanden in Essen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Essen statt.

Herren Mannschaft des SV Halle
Herren Mannschaft des SV Halle
Wie auch schon in den vergangenen Jahren mussten unsere Mannschaften kurzfristig bedingte Krankheitsausfälle verkraften.
Mit den zwei jüngsten Mannschaften am Start, hatten wir das Ziel die erste Bundesliga zu halten und dieses Ziel konnten wir erreichen. Bei den Mädels waren am Start: Laura Riedemann, Lia Neubert, Julia Willers, Mandy Feldbinder, Annabell Möritz, Lena Riedemann, Liv-Kathy Göbel, Jeanna Vu und Hannah Willborn.

Leider ist uns zum Samstag Cornelia Rips ausgefallen, die durch die Mädels ersetzt werden musste. Mit einer starken Teamleistung und gemeinsamen gegenseitigen Unterstützung konnten viele Bestleistungen erbracht werden. Laura Riedemann schmetterte über die 100 Meter Rücken gleich im ersten Abschnitt einen neuen Deutschen Altersklassenrekord ins Wasser. Mit 0:58,43 war sie schneller als bis dahin alle 19-jährigen Mädchen. Ihre insgesamt 3980 FINA-Punkte holte sie über die Strecken: 100 und 200 Meter Rücken und 200/400 und 800 Freistil. Ein sehr großer Punktesammler in unserem Team war Lia Neubert. Mit ihren Strecken 100 und 200 Meter Schmetterling und den 200/ 400 und 800 Metern Freistil sammelte sie für das Team 3492 FINA-Punkte. Danke sagen wollen wir an dieser Stelle Julia Willers und Mandy Feldbinder. Beide sind trotz Beendigung ihrer Leistungssportkarriere für uns an den Start gegangen und haben uns damit einen großen Dienst erwiesen.
Besonders schwer hatten es unsere zwei Jüngsten. Mit Hannah Willborn und Jeanna Vu waren zwei 12-Jährige am Start und durften mit Größen wie z.B. Franziska Hentke an den Start gehen. Da war Nervosität vorprogrammiert, doch sie haben ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert. Eine Vielstarterin war auch Lena Riedemann. Sie ging auf Nebenstrecken wie 200 und 400 Meter Lagen und die 200 Meter Rücken an den Start. Zudem kamen noch ihre Strecken 50 und 100 Meter Freistil. Insgesamt mit 3318 FINA-Punkten. Letztes Jahr hat Liv-Kathy Göbel ihr Debüt gefeiert. Dieses Jahr erzielte sie für die Mannschaft 3166 FINA-Punkte mit den Strecken 100/ 200 Meter Rücken, 200/400 Meter Freistil und 200 Meter Brust. Angeschlagen, aber mit viel Einsatz ist Annabell Möritz für die Mädels an den Start gegangen. Sie kämpfte sich über die 100/ 200 Meter Schmetterling und die 400 Meter Lagen.
Mädels, wir können nur sagen, dass habt ihr super gemacht und einen starken Mannschaftsgeist bewiesen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Bei den Jungs waren mit am Start: David Thomasberger, Marek Ulrich, Johannes Tesch, Lukas Thielicke, Jannik Höntsch, Tim Wilsdorf, Till Willi Heißler, Luis Schnuer, Hannes Jakubczyk und Janik Hoffmann.
Mit herausragenden Leistungen war David Thomasberger unterwegs. Im Brustschwimmen eigentlich auf Abwegen unterwegs, brachte er top Resultate ins Wasser. In 100 Meter Brust ließ er Hendrik Feldwehr, einen deutschen Brustspezialisten hinter sich. In seinen weiteren Strecken 100/ 200 Meter Freistil und 200 Meter Schmetterling ließ er nichts anbrennen und zeigte wie vielseitig er unterwegs sein kann. Johannes Tesch erzielte für das Team der Jungs mit seinen Strecken 100/ 200 Meter Schmetterling, 100 Brust, 50 Meter Freistil und 400 Lagen 3395 FINA-Punkte. Marek Ulrich ging etwas gehandikapt an den Start, aber holte 3617 FINA-Punkte. Er ist der Zweitbeste Punktesammler, hinter David Thomasberger. Lukas Thielicke, mit Bestzeiten auf Nebenstrecken unterwegs holte 3169 FINA-Punkte. Tim Wilsdorf holte über die Strecken 100/200 Meter Schmetterling 1500 Meter Freistil und mit Bestzeit über die 200 Meter Lagen Punkte. Ähnlich viele Punkte holte auch Till Willi Heißler, er sicherte in Essen die 100/ 200 Meter Rücken, 400 Meter Freistil und 400 Meter Lagen ab. Ein großer Punktesammler bei den Jungs war Jannik Höntsch. Er ging über alle Freistilstrecken an den Start, darunter 2 Bestzeiten und holte 3295 FINA-Punkte. Komplett machte das Feld der Jungs Luis Schnuer mit 200/ 400 Meter Lagen und 100 Schmetterling, Janik Hoffmann mit 200 Meter Brust und Hannes Jakubczyk über die 100/ 200 Meter Brust.
Mit Platz neun am Ende der drei Abschnitte könnt ihr hoch zufrieden sein. Jeder hat für jeden gekämpft! Klasse Leistungen! GRATULATION!!!

Maximilian Hartung Vorsitzender der DOSB-Athletenkommission

02.02.2017 - DOSB | Presse
Fechter wird zum Nachfolger von Christian Schreiber gewählt

Die Athletenkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat am Dienstagabend den Fechter Maximilian Hartung zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Hartung wird damit Nachfolger des früheren Ruder-Weltmeisters Christian Schreiber, der am vergangenen Wochenende das DOSB-Präsidium sowie die Athletenkommission über seinen beruflich und privat bedingten Rücktritt informiert hatte.

Lesen

Dirk Schimmelpfennig wird Chef de Mission

01.02.2017 - DOSB | Presse
Vorstand Leistungssport führt Olympiamannschaft in PyeongChang an

Lesen

Dreisprung-Europameister Max Heß ist Eliteschüler des Sports

31.01.2017 - DOSB | Presse
Auszeichnung beim DOSB-Neujahrsempfang

Lesen

DOSB Athletenkommission: Christian Schreiber tritt von seinem Amt zurück

30.01.2017 - DOSB | Presse
Beruf und Familie nicht länger mit Athletenkommission vereinbar

Christian Schreiber tritt vom Amt des Vorsitzenden der DOSB Athletenkommission zurück. Das teilte der 36jährige mehrfache Ruder-Weltmeister am Wochenende dem DOSB-Präsidium und der Athletenkommission mit.

Lesen



Partner




Ergebnisse


Logo Bikila



Anti Doping


Logo Nadamed



Social Media


Logo Wir für Deutschland






Gefördert von: