Großevents


Pyeong Chang 2018

Die Olympischen Winterspiele in Pyeong Chang finden vom 9. bis zum 25. Februar 2018 statt. Die Paralympics folgen darauf vom 9. bis 18. März 2018.

Minuten
:
Stunden
:
Tage

Aktuelle Termine




22.05.2017 - DRV | Presse

Elf Medaillen für DRV-Flotte bei Junioren-EM in Krefeld

Neben dem 4er ohne gewann auch Jan Berend vom SC Magdeburg Gold im Doppelzweier
Neben dem 4er ohne gewann auch Jan Berend vom SC Magdeburg Gold im Doppelzweier
Insgesamt elf Medaillen konnten die dreizehn Boote des Deutschen Ruderverbandes aus dem Elfrather See in Krefeld am Wochenende fischen. Darunter waren fünf goldene, vier silberne und zwei bronzene Medaillen. Bei besten Wetterbedingungen fanden die Wettkämpfe der Junioren-EM einen würdigen Abschluss vor insgesamt über 10.000 Zuschauern.

„Das war eine sehr erfolgreiche Regatta für uns. Insbesondere bei der kurzen Vorbereitungszeit nach der Regatta in München. Die Stimmung war super und alle haben tolle Rennen abgeliefert”, freute sich Mannschaftsleiter Marc Brinkhoff nach dem letzten Rennen.

Junioren-Einer
Mit einer dominanten Vorstellung sicherte sich Moritz Wolff den Sieg bei der Junioren-Europameisterschaft vor Dänemark und Polen. „Es war tierisch anstrengend, aber ich wollte den Sieg unbedingt haben“, so Moritz Wolff nach dem Zieleinlauf.

Juniorinnen-Einer
Sophie Leupold drückte dem Finale im Juniorinnen-Einer ebenfalls ihren Stempel auf und setzte sich mit Abstand vor den Verfolgerinnen aus Frankreich und den Niederlanden durch.

Juniorinnen-Doppelzweier
Tabea Kuhnert und Leonie Menzel siegten am Ende mit einer Bootslänge. „Wir haben ein deutlich engeres Rennen erwartet“, sagte Tabea Kuhnert nach dem Rennen. Auch Leonie Menzel war überglücklich: „Einfach geil!“

Junioren-Doppelzweier
Im Junioren-Doppelzweier gelang dem deutschen Boot mit Jan Berend und Simon Schlott der schnellste Start. Es wurde eine Demonstration ihrer Stärke, denn mit jedem Schlag bauten sie ihre Führung weiter auf zwischenzeitlich über zwei Bootslängen aus. Im Endspurt kamen die anderen Boote zwar noch einmal näher heran, doch der Sieg war Berend/Schlott nicht mehr zu nehmen. Silber ging an Belgien vor Weißrussland.

Simon Schlott: „Es hat genauso funktioniert, wie wir uns das vorgestellt hatten. Es lief von Anfang an und wir konnten unseren Vorsprung bis ins Ziel verteidigen.

Junioren-Vierer
In einem packenden Endspurt sicherten sich Yannik Sacherer, Ole Kruse, Mika Marinus Kohout und John Heithoff am Ende ungefährdet die Goldmedaille.

Juniorinnen-Doppelvierer
Bei Streckenhälfte noch auf Platz vier griff der deutsche Doppelvierer mit Klara Thiele, Lisa Gutfleisch Maren Volez und Nora Peuser aber immer weiter an und ruderte zu Silber.

Junioren-Doppelvierer
Mit einem Luftkasten Rückstand wurden Malte Engelbracht, Franz Werner, Tassilo von Müller, und Til Hildebrandt Vizeeuropameister.

Juniorinnen-Vierer
Ein Zielfoto-Entscheid zugunsten des DRV-Quartetts Inke Buse, Charlotte Lier, Lena Sarassa und Leonie Heuer, die über die Silbermedaille jubelten.

Junioren-Vierer mit Steuermann
Elias Kun, Henry Hopmann, Jasper Angl, Oliver Peikert und Steuerfrau Elisa Carnetto mussten sich im Endspurt nur den Kroaten geschlagen geben.

Junioren-Achter mit Steuermann
Auch hier entschied das Zielfoto – am Ende gab es Bronze für Julius Lingau, Teve Knüpfel, Patrick Schloetel, Patrick Pott, Christian Wulff, Julius Christ, Leon Münch, Pattric Enders und Steuermann Sebastian Ferling.

Juniorinnen-Zweier
Die DRV-Kombination Fuhrman/Zeidler ruderte zu Bronze.

Juniorinnen-Achter mit Steuerfrau
Für Caline Waldschmidt, Maren Weber, Katarina Tkachenko, Hannah Reif, Friederike Müller, Emma Samek, Charlotte von Bockelmann, Mira Moch unter dem Kommando von Steuerfrau Neele Erdtmann blieb trotz einer starken Vorstellung am Ende nur Rang vier.

Junioren-Zweier
Auch für Jan Harder und Nils Vorberg blieb am Ende nur der undankbare vierte Platz.

 Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Hallesche Werfertage: Weltmeister trifft auf Olympiasieger

Pawel Fajdek

17.05.2017 - Hallesche Werfertage
Im Hammerwurf der Männer am kommenden Wochenende bei den HALPLUS-Werfertagen heisst es dieses Mal: Weltmeister gegen Olympiasieger. Pawel Fajdek, der amtierende Weltmeister von 2015 trifft am Sonnabend Nachmittag auf den amtierenden Olympiasieger Dilshod Nazarow.

Lesen

Eurosport verspricht täglich 50 Stunden Olympia live im Free-TV

17.05.2017 - DOSB | Presse
Der TV-Sender Eurosport will von den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang täglich 50 Stunden live auf drei frei empfangbaren Kanälen übertragen. Das gab der Sender an diesem Dienstag in München bekannt.

Lesen

Kanu-Slalom: Spremberg als Sprungbrett zur deutschen Meisterschaft

Stolz werden die neuen BSV Boote präsentiert.

16.05.2017 - BSV Halle | Presse
Am 13. Mai 2017 war ein straffes Programm am Spremberger Wehr für alle 41 angereisten Böllberger Kanuslalom - Athleten angesagt, die sich mit den Ostdeutschen Meisterschaften für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften qualifizieren mussten. Von den Sportlern der Leistungsklasse über die Jugend und Junioren bis zu den Schülern gelang dieses Kunststück fast allem. Manchen sogar in zwei Bootsklassen und auch in der neuen Disziplin C2-Mix.

Lesen

Hallesche Werfertage: "Bonsai" kommt nach Halle

Niko Kappel

16.05.2017 - Hallesche Werfertage | Presse
Im Rahmen HALPLUS-Werfertage finden schon seit langem auch Wettkämpfe der Behinderten statt. In diesem Jahr haben wir mit Niko „Bonsai“ Kappel einen Starter, der im letzten Jahr in Rio die Goldmedaille im Kugelstoßen bei den Paralympics gewann.

Lesen



Partner




Ergebnisse


Logo Bikila



Anti Doping


Logo Nadamed



Social Media


Logo Wir für Deutschland






Gefördert von: